· 

Granulierende Aquarellfarben.

Granulierende Aquarellfarben von Daniel Smith. Landschaft mit Steinen.
Granulierende Aquarellfarben von Daniel Smith. Landschaft mit Steinen.

Für dieses Bild habe ich die Aquarellfarben von Daniel Smith verwendet. 

Die Strukturen der Farben variieren je nach verwendeten Untergrund und Wassermenge.  Je rauer das Papier, desto stärker der Granulationseffekt. Dieser Effekt verstärkt sich nachdem die Farbe getrocknet ist.   

Aquarellfarben von Daniel Smith mit einem starken, wirkungsvollen granulierenden Effekt. 

Steine malen mit Aquarellfarben
Steine malen mit Aquarellfarben

Tiger´s Eye Genuine (hell Braun gebrannt) ist eine sehr transparente Farbe, die nach der Trocknung einen brauen granulierenden Effekt hinterlässt.

Hematite Genuine (Schwarz-Braun) Echtes Hämatit. Diese Farbe ist sehr reich an Eisen. Verdünnt mit Wasser setzten sich die Eisenpartikel ab und ergeben eine dunkle, fast schwarze Granulation.

Sodalite Genuine (wunderschönes dunkles Blau) mit einer Blau Schwarzen Textur Oberfläche 

Alle diese Farben habe ich direkt auf dem Papier ineinander vermischt.

Durch die Verdünnung mit Wasser schließen sich die Pigmente zusammen und ergeben einen wunderschönen rauen Effekt. 

Aquarelle mit Steinen
Aquarelle mit Steinen

Um einen wenig Moss auf den Steinen darzustellen, verdünnte ich ein bisschen Green Apatite Genuine (Echtes Apatit grün) mit Wasser. Nach dem die Farbe getrocknet war, setzte sich das braune Pigment im Grün ab, wodurch eine Textur und ein schöner Kontrast entstanden sind.

Für das Meereswasser habe ich Lunar Blue  genommen. 

Lunar Blue (Mondschwarz) ist halbtransparent und wird nach dem Trocknen Blau-Schwarz.

Die dunklen Schatten der Steine habe ich noch ein wenig mit Lunar Black angedeutet.

Lunar Black ist ein transparentes Schwarz mit einer sehr hohen Granulation.

 

Es macht sehr viel Spaß mit diesen Farben zu Malen und zu experimentieren. Es ergeben sich immer wieder neue Möglichkeiten und ich freue mich schon sehr auf weitere Experimente.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0